Intel > Cascadia

Cascadia und die Städte

Seit der Gründung Cascadias sind fast fünf Jahrzehnte vergangen, und eine ganze Generation von Mitarbeitern kennt nichts anderes mehr als die Richtlinien des Konglomerats. OmniStat ist weiterhin eine beständige Bedrohung, obwohl nur wenige unterhalb der Ebene der Führungskräfte daran glauben, die Feindseligkeiten könnten wieder aufflammen. Es gibt in einigen Städten Anzeichen von Auflehnung, und vereinzelte Terrorakte erinnern die gesamte Bevölkerung daran, dass Sicherheit ein Luxus ist, der von der Wachsamkeit KrugerSecs und des Konglomerats abhängt.

Cascadia, das sich über gewaltige, zerstörte Wüsten, Berge und einige wenige verkümmerte Wälder erstreckt, ist vollständig um die acht großen Städte herum aufgebaut. Sämtliche Fabriken, FoodDomes und Minen dienen lediglich der Versorgung dieser gewaltigen Ansammlungen von Türmen und Hochhäusern, in denen die städtischen Mitarbeiter mit alarmierender Geschwindigkeit die Ressourcen des Landes aufbrauchen. Es gibt zwar auch in den Greylands einige kleine Dörfer und Ansiedlungen, allerdings sind sie nicht in den offiziellen Datenbanken verzeichnet. Die Kastenlosen, die dort leben, sind somit für das Konglomerat nahezu bedeutungslos – es sei denn, sie dienen für Zielübungen bei gelegentlichen Betriebsausflügen von KrugerSec oder als Testpersonen für verschiedene Unternehmensprojekte.

Intel > Cascadia

Cascadia und die Städte

Seit der Gründung Cascadias sind fast fünf Jahrzehnte vergangen, und eine ganze Generation von Mitarbeitern kennt nichts anderes mehr als die Richtlinien des Konglomerats. OmniStat ist weiterhin eine beständige Bedrohung, obwohl nur wenige unterhalb der Ebene der Führungskräfte daran glauben, die Feindseligkeiten könnten wieder aufflammen. Es gibt in einigen Städten Anzeichen von Auflehnung, und vereinzelte Terrorakte erinnern die gesamte Bevölkerung daran, dass Sicherheit ein Luxus ist, der von der Wachsamkeit KrugerSecs und des Konglomerats abhängt.

Cascadia, das sich über gewaltige, zerstörte Wüsten, Berge und einige wenige verkümmerte Wälder erstreckt, ist vollständig um die acht großen Städte herum aufgebaut. Sämtliche Fabriken, FoodDomes und Minen dienen lediglich der Versorgung dieser gewaltigen Ansammlungen von Türmen und Hochhäusern, in denen die städtischen Mitarbeiter mit alarmierender Geschwindigkeit die Ressourcen des Landes aufbrauchen. Es gibt zwar auch in den Greylands einige kleine Dörfer und Ansiedlungen, allerdings sind sie nicht in den offiziellen Datenbanken verzeichnet. Die Kastenlosen, die dort leben, sind somit für das Konglomerat nahezu bedeutungslos – es sei denn, sie dienen für Zielübungen bei gelegentlichen Betriebsausflügen von KrugerSec oder als Testpersonen für verschiedene Unternehmensprojekte.

Cascadia Prime

Cascadia Prime

Die Hauptstadt Cascadias und der Sitz des Konglomeratsvorstands. Sämtliche Unternehmenshäuser haben hier ihren Hauptsitz, und die meisten Mitarbeiter in der Stadt gehören entweder der Oberkaste oder den Führungskräften an und arbeiten bei Behörden sowie im Finanzsektor. Glass mag ein Wahrzeichen für die Schönheit des Konglomerats sein, doch der wahre Sitz seiner Macht ist Cascadia Prime.

Aurora

Aurora

Für die Mitarbeiter in Aurora ist die Bedrohung durch OmniStat allgegenwärtig. Die Stadt ist eine Hälfte einer geteilten Metropole, die sich über einen verseuchten Grenzfluss zwischen Cascadia und OmniStat erstreckt. Die andere Hälfte liegt in OmniStat, und von den hundert Brücken, die die beiden Städte einst miteinander verbanden, steht heute nur noch eine. Sie wird ebenso wie die gesamte Grenze schwer bewacht – sowohl von zahllosen automatischen Verteidigungssystemen als auch KrugerDef-Wachposten.

Hale City

Hale City

In der heutigen Millionenstadt Hale erinnert kaum etwas an ihre Ursprünge als kleine Bergbausiedlung. Aufgrund ihrer Lage hoch in den Bergen hat Hale mit den drastischsten Wetterumschwüngen in ganz Cascadia zu kämpfen, und diese harschen Bedingungen spiegeln sich in der Architektur der Stadt wider ... und erfüllen die Mitarbeiter mit Stolz über ihre eigene Zähigkeit. Hale ist von mehreren Mineral-Minen umgeben, die die Stadt zu einem der zwei wichtigsten Rohstoffzentren in Cascadia machen, und wird vollständig von der Kruger Holding dominiert.

Liberta

Liberta

Liberta ist das zweite große Rohstoffzentrum in Cascadia, wobei der Schwerpunkt hier mehr auf Konsumgütern als auf den für ihre Herstellung benötigten Materialien liegt. Sie liegt, genau wie Cascadia Prime, inmitten der Greylands und ist nach der Hauptstadt die zweitgrößte Stadt des Landes. Sowohl die Pirandello Group als auch die Anansi Group sind in Liberta stark vertreten.

Neridia Nova

Neridia Nova

Neridia Nova liegt nahe der Grenze zu Sabaeus und rühmt sich damit, Unterzeichnungsort des Vertrags von Neridia gewesen zu sein, durch den vor fünfzig Jahren der Bürgerkrieg beendet wurde. Die Kruger Holding ist in Neridia Nova stark vertreten und betreibt unweit der Stadt eine ihrer größten KrugerDef-Einrichtungen. Neridia Novas zahlreiche Mitarbeiter aus der Mittelkaste sind es gewohnt, ständig auf der Hut vor Missionaren aus Sabaeus zu sein, die sich immer wieder über die Grenze schleichen, um so lange ihren Glauben zu propagieren, bis sie festgenommen und eingesperrt werden.

Glass

Glass

Glass erstrahlt als makelloses Wahrzeichen der Erhabenheit des Konglomerats und stellt somit das genaue Gegenteil der schmucklosen Architektur OmniStats dar. Silvine ist in der Stadt stark vertreten, in der die Oberkaste beinahe zahlreicher ist als die Mittelkaste, und in der sich die Sky City als Krönung der architektonischen Errungenschaften des Konglomerats in den strahlend blauen Himmel erstreckt – eine konkrete Erinnerung an die Belohnungen, die jene erwarten, die bereit sind, die dafür notwendigen Opfer zu bringen.

Val

Val

Val ist das Gegenteil von Glass. Als letzte Stadt in Cascadia, die noch nicht entsprechend den Idealen des Konglomerats saniert wurde, finden sich in ihr noch immer zahlreiche Gebäude aus der OmniStat-Ära. Ironischerweise ist sie außerdem der Ort, an dem KrugerSec die größten Schwierigkeiten hat, die Unterstützung für OmniStat auszumerzen. Die meisten Mitarbeiter in Val gehören der Unterkaste an, und die allgemeinen Lebensbedingungen sind nur wenig besser als in den Greyland-Siedlungen oder den Massenunterkünften der FoodDomes.

ETWAS IST SCHIEFGEGANGEN

Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. Versuche es bitte später noch einmal.

DIE KARTE IST WEGEN WARTUNGSARBEITEN OFFLINE

Die Karte für die Geschlossene Beta ist derzeit wegen Wartungsarbeiten nicht verfügbar. Versuche es bitte später noch einmal.